08Apr/16

Ennahdha gratuliert Libyen zur Formierung einer Regierung der nationalen Einheit.

fahne
Tunis, den 6. April 2016 Nach Jahren des bewaffneten Konflikts ist es den Libyern gelungen, im Rahmen der UN-Skhirat-Tunis Verhandlungen ein politisches Abkommen zu erreichen. Der Vorsitzende der Ennahdha-Partei, Rached Ghannouchi, gratuliert den Libyern zu diesem historischen Erfolg im Namen der gesamten Partei:
• Die Ennahdha-Partei fordert alle libyschen Gruppen zur Solidarität auf und sich dem Dialog zu verpflichten, um im Konsens die bestehenden Differenzen friedlich beizulegen. Ein gegenseitiger Kompromiss ist ein Zeichen von Weisheit und Mut. Er zeigt, dass die Bereitschaft, Lösungswege einzuschlagen – mögen sie auch unvollständig erscheinen – besser ist, als dauerhaft keine politische Lösung zu haben. Denn dies führt nur zu Machkämpfen, Chaos und der Ausbreitung des Terrorismus.
• Ennahdha spricht sich dafür aus, dass alle libyschen Städte und Bevölkerungsgruppen die nationale Einheitsregierung zu unterstützen. Mit der Hilfe internationaler Partner können sie die historische Gelegenheit nutzen, den libyschen Staat wieder aufzubauen, Terrorismus zu bekämpfen und die Lebensbedingungen der Libyer zu verbessern.
• Ennahdha ruft die internationalen Institutionen und die arabische und muslimische Gemeinschaft, allen voran die Nachbarländer, dieses Abkommen sowie die Regierung von Herrn Sarraj unterstützen. Die Ennahdha-Partei ist bereit, unseren libyschen Nachbarn bei ihrem Weg zu Konsens, Frieden und Stabilität beizustehen.